Arbeitsplatz: Goldene Regeln



Achten Sie auf eine sinnvolle, Ihren Arbeitsabläufen entsprechende Anordnung der Büromöbel und der Peripheriegeräte wie beispielsweise Fax, Kopierer, Drucker.

Sorgen Sie für eine ausreichende Belüftung.

Die ideale Raumtemperatur liegt bei etwa 21 Grad.

Die relative Luftfeuchtigkeit beträgt 40 bis 60 Prozent.

Dekorieren Sie Ihren Arbeitsplatz nach Ihrem eigenen Geschmack. Bilder, Blumen und Romantik sind ebenso denkbar wie kühle Sachlichkeit. Hauptsache ist: Sie fühlen sich wohl. Schließlich verbringen Sie jeden Tag viele Stunden an Ihrem Arbeitsplatz.

Helle, warme Farben tragen zu Ihrem Wohlbefinden bei.

Reduzieren Sie den Lärmpegel an Ihrem Arbeitsplatz, und schalten Sie Störungen von außen, soweit es eben geht, aus.

Sorgen Sie für eine ausreichend große freie Arbeitsfläche; dabei sollte das Maß 100 x 60 cm möglichst nicht unterschritten werden.

Wenn Sie in einem größeren Büro arbeiten, schirmen Sie Ihren Arbeitsplatz ein wenig ab, beispielsweise durch Raumteiler oder halb hohe Regale.

Gestalten Sie den Arbeitsplatz erweiterungsfähig. Passen Sie ihn an unterschiedliche Arbeits- und Bewegungsabläufe an wie beispielsweise Anfertigen von Zeichnungen, Lesen, Vorbereitung von Unterlagen.

Vermeiden Sie bei künstlicher Beleuchtung (etwa 60 Watt) Blendung und scharfe Kontraste.

Ordnen Sie Ihren Arbeitsplatz möglichst in Fensternähe an. Unter ergonomischen Gesichtspunkten sollte der Lichteinfall von links oben kommen, um Schattenbildung zu vermeiden und ein blendfreies Arbeiten zu ermöglichen (für Linkshänder gilt natürlich: Lichteinfall von rechts).

Plazieren Sie nur die absolut notwendigen Arbeitsmittel im direkten Griffbereich Ihres Arbeitsplatzes. Hier spielt bei der Anordnung der Arbeitsablauf eine entscheidende Rolle.

Auf Ihrer Tischfläche sollten nur die Unterlagen zu finden sein, die gerade bearbeitet werden.

Organisieren Sie Ihre Unterlagen nach einem auch für andere erkennbaren und nachvollziehbaren einheitlichen System und ändern Sie dies, nachdem es sich über einen längeren Zeitraum in der Praxis bewährt hat, möglichst nicht mehr.

Achten Sie auf einen ergonomisch geformten Stuhl, der ein ermüdungsfreies Arbeiten über viele Stunden erlaubt.

Legen Sie sich geeignete Hilfsmittel und zweckmäßiges Zubehör zu, das Sie gut erreichen können. Es ist beispielsweise wenig sinnvoll, wenn Sie wegen eines Hefters oder eines Bleistifts aufstehen müssen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

(C) Copyright 2017  ADMG Ltd.  All Rights Reserved.